Über mich

Ich lebe mit meinem Mann und fünf Hunden im Hunsrück.
Hunde sind seit meiner Kindheit in meiner Familie nicht wegzudenken.
Nach einem Umzug im Teeniealter kamen ein paar wenige Jahre ohne Hund, bis während meines Biologiestudiums, Sheila ein Podengo-Mix zu mir kam und fast 18 Jahre blieb. Dazu gesellte sich nach einigen Jahren Hugo, ein Podenco-Mix aus Spanien, der mich lehrte mit ängstlichen, jagdmotivierten Hunden umzugehen. Dank einer Freundin lernte ich die Beschwichtigungssignale der Hunde nach Turid Rugaas und deren Lehre zum Umgang mit Hunden kennen.

Durch meinen Mann, einen passionierten Jäger kam ich dann zu den deutschen Jagdhunden, wie Rauhhaarteckel und Deutsch Drahthaar, deren Ausbildung noch einmal eine ganz andere Nummer war.

Auf den Ausbildungsplätzen verschiedener Jagdhundeausbilder war ich mit meiner Art Hunde auszubilden allein auf weiter Flur, da viele noch auf der Basis der Dominanztheorie mit Zwang und Angst ausbilden. Dennoch bestanden wir die Brauchbarkeitsprüfung, Jugendsuche und weitere jagdliche Prüfungen, was mich bestärkte, im Januar 2014 meine Ausbildung zur Hundetrainerin bei Dogcom in Bad Wimpfen zu beginnen. Diese schloss ich mit Auszeichnung im September 2015 ab.

Im Januar 2016 bekam ich meine Zulassung nach §11 Tierschutzgesetz vom Veterinäramt in Simmern und habe seither eine eigene Hundeschule.
Im Rahmen von Fortbildungen und Seminaren bilde ich mich regelmäßig fort.
Seither konnte ich in vielfältigen Situationen mit Wissen und Erfahrung Hunden und deren “Erziehungsberechtigten” helfen, beraten und sogar versteckte Talente wecken.
Frisch gebackene Hundeeltern oder die, die es werden wollen sind bei mir herzlich willkommen, all ihre Fragen und Ängste los zu werden und bekommen für den Start ins neue Leben mit Hund bei mir das Gefühl, nicht alleine zu sein und einen kompetenten Ansprechpartner zu haben.
Aber auch schon seit Jahren eingespielte Hund-Mensch-Teams können noch verstecktes Potential beim Mantrailing entdecken oder seit Jahren eingeschlichene Marotten aufarbeiten und noch enger zusammen wachsen.

Dabei ist mir immer sehr wichtig, den Bedürfnissen des Hundes nicht entgegen zu wirken, ihn nicht zu vermenschlichen und eine ausgewogene Balance zu schaffen.


Du bist wie ein Dolmetscher!

Zitat einer Kundin